Die Weine von Zisola

Weingut Zisola, Noto, Sizilien

Die Weine von Zisola

In der kalten Jahreszeit denke ich wehmütig an Sizilien, wo es jetzt Anfang November noch über 20°C hat. Es war im Herbst 2015, als wir während unseres Sizilienurlaubs, neben anderen Sehenswürdigkeiten, auch die berühmte Barockstadt Noto besuchten. Nach einem verheerenden Erdbeben im 17. Jh. wurden die Städte Noto, Ragusa und Modica vollständig mit dem dort vorherrschenden gelben Sandstein im Barockstil wiederaufgebaut. Alles sehr schön, alles sehr gelb und leider alles von Touristen überlaufen, also schnell weiter zu einem Weingut in der Nähe. 😉

Das Weingut Zisola liegt nur wenige Kilometer vom Stadtzentrum Notos entfernt und gehört zur Kellerei Mazzei. Zu Mazzei gehören neben Zisola noch die beiden toskanischen Güter Castello di Fonterutoli und Tenuta Belguardo.

Die Familie Mazzei war schon lange in Sizilien verliebt, vor allem Fillipo Mazzei, und auf der Suche nach geeigneten Flächen für einen sizilianischen „Ableger“. Hinichtlich der Bodenstruktur und der Höhe wurden die Mazzeis in der Region um Noto bei Zisola fündig. Die Böden sind mineralisch und sehr kalkhaltig (ehemaliger Meeresboden aus dem Karbon mit fossilen Korallen unter einer dünnen Humusschicht), der Monti Iblei garantiert eine gute Bodenstruktur. Die relative Nähe zum Meer und die begrenzte Höhe sichern eine leichte Luftbewegung und einen ausreichenden Wechsel der Tag/Nacht-Temperaturen.  Drei historische Wirtschaftsgebäude (Bagli) gehören ebenfalls dazu. Neben Wein werden dort auch noch Mandeln, Oliven und Zitronen angebaut. Im Jahr 2003 wurde der Kauf der Flächen besiegelt und es begann eine lange Einrichtungs- und Bepflanzungsphase. Die in mehr als sechs Jahrhunderten gesammelten Erfahrungen (Mazzei existiert seit 1435) führten zu einigen Grundsatzentscheidungen hinsichtlich des Anbaus auf Sizilien.

Beim Wein konzentriert man sich hauptsächlich und wenig überraschend auf Nero d’Avola. Daneben werden für die roten noch Petit Verdot und Syrah angebaut, sowie noch Grillo und Catarotto für die Weißweine. Es wird intensiv bepflanzt (5.500 Pflanzen/ha) und extensiv geerntet (1kg Trauben/Pflanze)

Alle Reben werden ausschließlich im Albarello-System gezogen. Hierbei werden die Reben in einer niedrigen buschigen Form gehalten, was die Trauben vor Verbrennungen schützt. Diese wohl älteste Reb-Erziehungsform brachten bereits die alten Griechen mit auf die Insel und wird von den großen Weingütern kaum noch eingesetzt, da sie sehr kostenintensiv ist und kaum maschinell zu bearbeiten ist, aber exzellente Qualitätsweine hervorbringen kann.

Der Standort mit seinen kalkhaltigen Böden, hohen Temperaturen und den milden Wintern ist optimal für die gewählten Rebsorten. Nach erfolgreichen Kultivierungen des Petit Verdot in Australien, Südafrika und Kalifornien lag es nahe, den Petit Verdot ebenfalls in Sizilien auszuprobieren.

Produziert werden heute ein sortenreiner Nero d‘ Avola „Sicilia Noto Rosso DOC Zisola“, ein Noto Rosso DOC „Doppiozeta“ aus 90% Nero d’Avola und 10% Syrah, der IGT „Effe Emme“ aus 100% Petit Verdot, auf den ich in einem späteren Beitrag genauer eingehen werde, sowie der weisse „Sicilia DOC Azisa“ aus je 50% Grillo und Catarotto.

Die Erfolge ließen nicht lange auf sich warten. Wie vom Hause Mazzei gewohnt, wurden auch bald der „Zisola“, der „Doppiozeta“ und der „Effe Emme“ mit sehr guten Punktevergaben und zahlreichen Prämierungen belont.

Die Weine von Zisola sind über wenige Online-Händler verfügbar, in „echten“ Weinhandlungen habe ich sie noch nicht entdecken können.

Fakten Zisola Arl Agricola

Lage: bei Noto im Südosten Siziliens
Fläche: ca. 50ha Anbaufläche
Menge: rund 120.000 Flaschen Produktion
Weine: Zisola Noto Rosso DOC , Doppiozeta Noto Rosso DOC, Effe Emme Terre Siciliane IGT, Azisa Sicilia DOC, Grappa, Olivenöl

http://www.mazzei.it/en/The-estates/Zisola/The-estate/

Teilen mit:

Kommentar verfassen