Rebsorte Trebbiano

Valpolicella Rebsorten – Teil 8: Trebbiano

Graphic by Michael Sinne

Synonyme: Trebbiano di Lugana, Trebbiano di Lonigo, Trebbiano veronese, Trebbiano verde, Verdicchio bianco, Verdicchio verde, Verdicchio marchigiano, Verdicchio giallo, Verdicchio peloso, Verdone, Turbiana, Turviana, Trebbiano Valtenesi

Jetzt wird es unübersichtlich: Beim in Norditalien als Trebbiano produzierten Wein handelt es sich um Trebbiano di Soave. Auch beim Lugana handelt es sich um Trebbiano di Soave, selbst wenn die Lugana-Winzer gerne ihre Sonderstellung mit der Namensgebung Trebbiano di Lugana oder auch Turbiana unterstreichen. Ein weiterer großer Zwilling der Trebbiano di Soave ist der Verdicchio – genetisch absolut identisch. Damit es nicht zu einfach wird, existiert in Mittelitalien ein weit verbreiteter Trebbiano (Toscano), der mit dem Trebbiano di Soave gar nichts zu tun. Weitere Familienmitglieder sind Trebbiano d‘Abruzzo, Trebbiano Modenese, Trebbiano Romagnolo und Trebbiano Spoletino, die aber alle mit dem Trebbiano di Soave nicht besonders eng verwandt sind.

Trebbiano TraubeSchon bei Plinius dem Älteren wurde ein Vinum Trebulanum erwähnt. Im 14. Jahrhundert wird in italienischen Chroniken von einem Tribiano gesprochen. Es ist jedoch in beiden Fällen völlig unklar welcher Trebbiano wohl gemeint war.

Die Trebbiano ist eine gut wüchsige, spät reifende Sorte, die Pflichtbestandteil der Soave-DOCs ist, sowie natürlich Hauptbestandteil des Lugana und einiger Verdicchio-DOCs (z.B. in den Marken). Die hellgrünen bis fast weißen Beeren wachsen in dichten Trauben von bis zu 25cm Länge. Sie hängen sehr dicht in den Trauben zusammen, so dass die Trauben ein Durchschnittsgewicht von 330g auf die Waage bringen, also ein echter Mengenbringer.

Durch die enge Wuchsform ist die Trebbiano jedoch anfällig für Fäulnis, falschen und echten Mehltau sowie Pilzbefall. Recht säurearm, jedoch zuckerreich ist die Rebe bestens geeignet, leichte Weine zu produzieren. Auch für Süßweine bietet sie sich an. Lange Zeit wurden im Hauptanbaugebiet Soave leichte, säurearme und billige Massenweine produziert, welche die europäischen Supermärkte überschwemmten. Aber auch im Soave fand ein Umdenken statt. So werden aus der Trebbiano heute charakterlich sehr unterschiedliche Qualitätsweine hergestellt. Vom leichten klassischen Tischwein bis hin zum in Barrique ausgebauten Top-Wein ist so ziemlich alles vertreten.

» Zur Einführung Rebsorten im Valpolicella

Teilen mit:

Kommentar verfassen