Zeni Vigne Alte Chiaretto Bardolino Classico

Zeni Vigne Alte Chiaretto Bardolino Classico

Photo © by Fratelli Zeni

Das Weingut Fratelli Zeni ist seit Anfang des 19. Jahrhunderts im Besitz der Familie Zeni und ist in der Gemeinde Bardolino ansässig. Seit den 60er Jahren des 20. Jahrhunderts geht das Weingut, angeführt von Patriarch Gaetano Zeni, einen strikten Weg Richtung Qualität. Standortoptimierung, Pachtung und Kauf von exzellenten Flächen, moderne Produktionsmethoden, Traubenselektion, u.v.m..

Seit dem Tod des Vaters leiten die Kinder Fausto, Elena und Federica das Unternehmen und haben es mit geschickter Führung zu einem der Top-Weingüter in Venetien gemacht. Fratelli Zeni produziert heute die gesamte Bandbreite der Veroneser DOCs (Bardolino, Custoza, Valpolicella, Soave) und darüber hinaus viele weitere IGTs mit einem Gesamtvolumen von rund 1,2 Mio. Flaschen per anno.

Ein weiterer kluger Schachzug der Geschwister war die Schaffung des Weinmuseums in Bardolino, dass jährlich große Touristenströme anzieht und so zahlenmäßig hohe Direktverkäufe ermöglicht.

Portfolio

Zeni hat viele verschiedene Weine im Angebot, gegliedert durch unterschiedliche Qualitäts-Labels. Gute Luganas, gute bis sehr gute rote, sowohl Bardolino als auch Valpolicella – aber wirklich bekannt ist Zeni durch seine tollen Rosati. Vier dieser Rosé werden als Bardolino Chiaretto produziert. Ein einfacher aus der Classico-Reihe, eben der hier besprochene Vigne Alte, ein Ciaretto-Spumante und seit kurzem ein in der Amphore ausgebauter Chiaretto. Letzterer aus der FEF-Reihe (Fausto-Elena-Federica), in welcher die drei Geschwister ihre Herzensprojekte zusammengefasst haben.

Zeni Vigne Alte Chiaretto Bardolino ClassicoVigne Alte

Die Vigne Alte-Reihe wurde in den 80er Jahren geschaffen, um die klassischen „einfachen“ Weine des Hauses auf ein höheres Level zu bringen. In die Weine dieser Reihe kommen nur ausgewählte Lagen.

Lage

Die Trauben für den Chiaretto Vigne Alte wachsen am Ostufer des Gardasees zwischen den Orten Garda und Bardolino auf einem lehmigen kieshaltigen Untergrund, welcher von der letzten Eiszeit hier abgelagert wurde.

Wie so viele Reben in der Nähe des Gardasees profitiert auch diese Lage während der Wachstums- und Reifeperiode vom Wechselspiel zwischen heißen Tagen und nächtlichen kühlenden Brisen vom See. In diesem Falle sind das Corvina (60%), Rondinella (30%) und Molinara (10%).

Verarbeitung

Von Hand und vollreif geerntet, erfahren die Trauben zunächst eine sanfte Pressung und verbleiben für maximal 36 Stunden auf den Schalen (wo sollte auch sonst die Farbe herkommen). Anschließend wird der Most abgezogen und in großen Stahltanks bei kontrolliert niedriger Temperatur der Fermentation überlassen. Nach Abschluss der Gärung wird der Chiaretto erneut umgepumpt und ruht einige Monate im Stahltank bevor er auf die Flasche gezogen wird und dort erneut einige Monate reift.

Wie er schmeckt

Aktuell verkostet habe ich den 2019er Jahrgang, ich genieße den Zeni Chiaretto aber bereits seit etlichen Jahren. Hell blass rosé liegt er im Glas, eine fast schon edle Farbe. Dezent gekühlt empfängt die Nase ein großartiges Potpourri an Aromen: Erdbeeren, Zitrusnoten, Ananas, Maracuja, Mandel- und Kirschblüten – ich entdecke jedes Mal neue Aromen. Im Mundraum zeichnen diese Aromen ein zwar fruchtiges, aber nie überladenes Bild, wunderbar getragen von einer mittleren spritzigen Säure. Die Fruchtaromen verbleiben wohltuend am Gaumen beim Abgang.

Der Vigne Alte ist kein Kandidat um den man stunden lang am Kamin kreisen will oder muss. Es ist einfach ein verdammt guter Sommerwein, der auf wundervolle Weise das Bardolino, sein Terroir und die traditionellen Rebsorten repräsentiert.

Fazit

Rosé oder Rosato ist ja aktuell schwer in der Mode. Rein theoretisch kann man aus jeder roten Traube auch einen Rosata keltern. Leider probieren das viele Winzer auch gerade, aber wenn ihr ein klassischen Top-Rosé probieren wollt, der seit Generationen nahezu genau so gemacht wird – dann ist der Vigne Alte Chiaretto das Richtige. Mit dem Urteil stehe ich nicht allein. Jahr für Jahr heimst der Vigne Alte Chiaretto Bestnoten ein und gilt zurecht als einer der besten Rosati Venetiens. Er ist zu einem moderaten Preis zwischen 8-10,- € bei vielen lokalen Händlern und Online-Shops erhältlich.

Zeni Vigne Alte Chiaretto Bardolino Classico DOC

  • 60% Corvina, 30% Rondinella, 10% Molinara
  • 12,5% Alkohol
  • Bardolino, Venetien, Italien
  • Niedertemperatur-Gärung
  • mehrere Monate Reifung im Tank und der Flasche
  • https://www.zeni.it
Teilen mit:

Kommentar verfassen