La Dama Vini

La Dama Vini

Photo © by La Dama

Ich werde oft gefragt wie ich eigentlich die Winzer „entdecke“, die ich besuche und über die ich anschließend berichte. Manchmal ist es ein Wein, der mir bei einer Verkostung aufgefallen ist, manchmal stolpere ich über eine herausragende Bewertung eines Weines, dessen Winzer mir neu ist, manchmal ist es die Empfehlung eines anderen Winzers. So habe ich über die Jahre eine „Kandidatenliste“ aufgebaut. Fall für Fall recherchiere ich. Passt der Betrieb in mein Beuteschema (Familienbetrieb, Bio, kleine Mengen)? Haben schon andere Medien berichtet bzw. bestehen vielleicht sogar schon Vertriebskanäle nach Deutschland?

Einer dieser Kandidaten war La Dama. Bei der Recherche hat sich schnell bestätigt, was ich suchte. Bio- zertifizierter, kleiner Familienbetrieb im Herzen der Classico-Zone des Valpolicella. Sofort ins Auge sprang mir die überaus liebevolle und detaillierte grafische Sprache der Webseite und der Info-Materialien des Betriebes. Das ist kein Beweis für irgendwas, aber ein erstes Indiz für die Herangehensweise des Betriebes und mir als Grafiker und Web-Designer geht da gleich das Herz auf. Aber zu den Fakten: Der Betrieb La Dama Vini wurde erst 2006 von Gabriele Dalcanale und seiner Frau Miriam Magnani gegründet. Gabriele, diplomierter Agronom und Önologe, war zuvor als ebensolcher beruflich unterwegs. Er hatte dann das Glück und die Unterstützung, seine Profession in einem eigenen Betrieb umsetzen zu können. Das Gut selbst und seine Flächen, insbesondere die namensgebende Hauptfläche „La Dama“ liegen im Südwesten des Gebietes der Gemeinde Negrar. Angrenzend an die Hauptfläche befinden sich vier weitere Weinberge: Ca Besi, Le Porte, Pozza Ferrara und Il Corbellari. Die Flächen befinden sich in einer relativen Tallage auf ca. 180-200m über Meereshöhe. In Summe besteht der Betrieb aus 16ha Fläche, davon 10ha unter Reben. Hier werden ausschließlich die klassischen Valpolicella-Sorten Corvina, Corvinone, Rondinella, Oseleta und Molinara angebaut sowie ebenfalls die mittlerweile nur noch selten dort anzutreffende Fernanda.

Die Liebe zu den Reben, zu den Trauben und schlussendlich zum Wein merkt man im Betrieb und im Gespräch quasi an jeder Stelle. Sehr viele Arbeitsschritte werden, so möglich und sinnvoll von Hand erledigt. Es war für die Familie nur folgerichtig, die intensive und naturnahe Arbeitsweise auch in einen zertifizierten Bio-Status münden zu lassen. Die Zertifizierung besteht seit 2015.

La Dama AmaroneIm Frühjahr 2019, als ich den Betrieb besuchte, hatte man das härteste Jahr seit Betriebsgründung hinter sich. Ein Jahr zuvor hatte es im Valpolicella mehrere heftige Starkregen gegeben. Da La Dama von Hügellagen umgeben ist, wurde der gesamte Betrieb, inklusive des Weinkellers, überflutet. Nicht nur musste der Betrieb gereinigt und instand gesetzt werden, es musste auch jede einzelne Flasche vorsichtig von Hand gereinigt werden. (siehe Bild rechts). Zum Zeitpunkt meines Besuches war davon schon nichts mehr zu merken. Ich konnte alle Weine (Classico, Superiore, Ripasso, 3 x Amarone, Recioto) des Gutes verkosten. Eine Besonderheit war der Rosé aus Fernanda und Corvina, sowie die drei recht unterschiedlichen Jahrgänge des Amarone. Besonders heraus stachen der 2012er Amarone und der Superiore, welche ich später separat besprechen werde. Eine Erwähnung wert ist auch der Grappa. Obwohl kein „Barricata“ (in alten Barriques gereifter Grappa, der eine goldene Farbe annimmt und im Regelfall weicher wird) ist der Grappa von La Dama sehr fruchtig und mild, fast schon süß. Er transportiert die Amarone-Aromen aufs Feinste.

Due Metá Rosato Verona IGT
50% Fernanda, 25% Rondinella, 25% Corvina, in Pergola gezogen, jeweils handverlesen und selektiert, auf ca. 200m ü.n.n, Fernanda-Trauben trocknen für ca. 4 Wochen, Fermentation dann zusammen mit frischen roten Trauben, zunächst 10 Tage Spontanfermentation ohne Pressung, danach Pressung und „Restgärung“, 6 Monate Reifung im Betontank

Valpolicella Classico DOC
60% Corvina & Corvinone, 35% Rondinella, 5% Molinara, auf von Kalkschotter durchzogenem Lehmboden, in Pergola gezogen, jeweils handverlesen und selektiert, auf ca. 200m ü.n.n, zunächst Spontanfermentation, 7 Monate Reife im Stahltank, 4 Monate Flaschenreifung

Ca’ Besi Valpolicella Superiore Classico DOC
80% Corvina, 20% Rondinella, auf von Kalkschotter durchzogenem Lehmboden, in Pergola gezogen, jeweils handverlesen und selektiert, auf ca.200m ü.n.n, ein Teil der Trauben trocknet für 30-40 Tage, getrennte Fermentation für min. 30 Tage: ein Teil in Barriques, ein Teil in Stahltanks, danach Vereinigung und Reifung in großen Tonneau für 24 Monate, 10 Tage Zweitgärung, 36 Monate Fassreife, 6 Monate Flaschenreife

Valpolicella Ripasso Superiore Classico DOC
50% Corvina, 25% Corvinone, 25% Rondinella, 5% Molinara, auf von Kalkschotter durchzogenem Lehmboden, in Pergola gezogen, jeweils handverlesen und selektiert, auf ca.200m ü.n.n, Erstfermentation der frischen Trauben Anfang Oktober, Zweitfermentation auf Trestern von Amarone und Recioto Anfang Januar, 12 Monate Reife in Barriques, weitere 10 Monate Reife in Tonneau aus ital. Eiche, 6 Monate Flaschenreife

Amarone della Valpolicella Classico DOCG
70% Corvina, 10% Corvinone, 10% Rondinella, 5% Molinara, auf von Kalkschotter durchzogenem Lehmboden, in Pergola gezogen, jeweils handverlesen und selektiert, auf ca.200m ü.n.n, 90-100 natürliche Trocknung, ca. 30 Tage Fermentation in Barrique, 14 Monate Reife in kleinen Barriques, 18 Monate Reife in Tonneau aus ital. Eiche, 12 Monate Flaschenreife

Recioto della Valpolicella Classico DOCG
85% Corvina, 10% Corvinone, 5% Rondinella, auf von Kalkschotter durchzogenem Lehmboden, in Pergola gezogen, jeweils handverlesen und selektiert, auf ca.200m ü.n.n, 90-100 natürliche Trocknung, gekühlte Pre-Fermentation für 10 Tage, danach Spontanfermentation in kleinen Barriques, selbige stoppt von selbst nach ca. 30 Tagen, Reifung in alten Barriques für 12 Monate, 6 Monate Flaschenreife

La Dama Weine

 

La Dama Vini

Lage: Italien, Veneto, Valpolicella Classico Gebiet, südwestlich der Gemeinde Negrar
Fläche: ca. 10ha Anbaufläche
Menge: rund 50.000 Flaschen Produktion
Weine: Classico, Superiore, Ripasso, Amarone, Recioto, Grappa di Amarone
Reben: Corvina, Corvinone, Rondinella, Oseleta, Molinara, Fernanda

https://www.ladamavini.it

Teilen mit:

Kommentar verfassen